Canyoning in Tirol und auf Reisen
Abenteuererlebnis pur und zugleich jede Menge Spaß - das ist Canyoning!

Deutsch English

 

Südfrankreich

Südfrankreich

Erlebt mit mir in einer Gruppe einen Abenteuerurlaub der besonderen Art: Canyoning, Biken und Wandern in einer der schönsten Gegend der Alpen!

Diesen unvergesslichen Abenteuerurlaub biete ich euch als Komplettpaket an. Ihr müsst euch nur um eure persönlichen Dinge (Bike, Sportbekleidung, Schuhe, die nass werden dürfen, Wanderschuhe, Fotoapparat, Bücher, Schlafsack und ähnliches) kümmern. Ihr werdet von mir am Treffpunkt (z. B.: Bahnhof Innsbruck) mit meinem Kleinbus abgeholt.

Anreise:
Wir fahren dann am 1. Tag (Sonntag) gemeinsam in die Urlaubsregion nach Südfrankreich, ca. 20 km nördlich von Monaco. Während der Fahrt werde ich euch über den Ablauf der Woche instruieren und ich werde mich mit meinen Aktivitäten vorstellen. Auch habt ihr ausreichend Zeit euch selbst vorzustellen und eure Erwartungen an den Urlaub zu formulieren.

LagerlebenAm Urlaubsort angekommen, werden wir am Campingplatz die Chalets beziehen. Sobald wir uns eingerichtet haben, werde ich euch in einem ca. 1 – 2 stündigen Gespräch über das Verhalten beim Canyoning und die Grundtechniken unterrichten. Nach dem Abendessen werden wir den genaueren Tagesablauf für die kommende Woche besprechen, wobei das Ziel für den nächsten Tag grob festgelegt wird. Die Ziele der Aktivitäten in dieser Woche sind: Canyoning-, Mountainbike- und Wandertouren.

Tagesprogramm:
Der übliche Tagesablauf für die folgenden 5 Tage (Montag bis Freitag) sieht folgendermaßen aus:

  • Frühstück am Zeltplatz
  • Genauere Festlegung des Tagesprogramms, Abfahrtszeit (von mir wird das Jausenpaket samt Getränke für Mittags vorbereitet)
  • aktives Tagesprogramm
    Rückkehr zur Unterkunft am mittleren bis späten Nachmittag, gemeinsames Aufräumen der Ausrüstung, dann habt ihr freie Zeit für euch bis zum Abendessen (von mir wird die Ausrüstung kontrolliert und Gedanken und Vorbereitungen für den nächsten Tag angestellt)
  • ca. 20:00 gemeinsames Abendessen (Menu), grobe Besprechung des nächsten Tagesablaufs, geselliges Plaudern
Das jeweilige Tagesprogramm und die unten beschriebenen Ziele sind nicht fixiert und werden in Abhängigkeit vom Wetter und euren Wünschen entsprechend ausgesucht.

Im CanyonCanyoning:
Der Schwerpunkt der Aktivitäten soll das Canyoning sein. Im Tal der Roya und Bèvèra sind einige einmalige Schluchten. Die benachbarten Täler bieten ebenso viele Canyons. Zum Gusto kriegen, schaut euch bitte die Bilder unter Frankreich an. Sollte das Wetter keine sichere Begehung einer Schlucht erlauben, so werden wir alternativ wandern, biken, faulenzen, Monaco oder Nizza besichtigen.

Für euer erstes Schluchtenabenteuer kenne ich eine optimale Schlucht. Diese bietet speziell für Neulinge keine übermäßig schwierigen Passagen und ist so gut zum Einfühlen und Lernen geeignet. Die Landschaft ist herrlich, die Eindrücke in der Schlucht faszinierend. Es gibt tolle Rutschen und kleinere Sprünge. Mutige können zum Abschluss von der Steinbrücke aus in die Roya hinunter springen. In der Schlucht haben wir genügend Zeit um alles auszuprobieren. Als weitere Highlights stehen uns die Canyons der Maglia (unterirdischer Abschnitt), der Morghè (60 m Wasserfall), der Carleva (sehr eng eingeschnitten) oder der Bendola (Schwimmcanyon) zur Verfügung.

BikenBiken:
Für die Biketouren stehen uns speziell zwei grandiose Runden zur Verfügung. Eine könnte uns auf den Col de Tende, zur Grenze zu Italien führen. Dabei benutzen wir großteils alte Militärstraßen. Eine andere Biketour leitet uns in ein abgeschiedenes Seitental hoch in die Berge, von denen wir bis zum Meer sehen können. Neben diesen beiden beschriebenen Routen sind noch eine Vielzahl von anderen, ebenso schönen, teils kürzeren, teils längeren Runden möglich. Vor Ort können auch Bikes ausgeliehen werden.

Wandern:
Zu Fuß können wir auf den oberhalb von Breil liegenden 1.611 m hohen L'Arpette steigen. Beim Abstieg haben wir die Gelegenheit in eine, uns als Canyoningtour bekannte Schlucht hinabzublicken. Eine weitere sehr schöne Wanderung kann uns von Breil weg entlang der östlichen Talseite entlang der Roya bis nach Saorge führen. In einer Rundwanderung gehen wir wieder nach Breil zurück.

Heimreise:
Am 7. Tag (Samstag) ist ein gemütlicher Vormittag angesagt. Noch vor Mittags packen wir alles ins Auto und treten die Rückfahrt an. Bei gutem Wetter kann auch eine alternative, sehenswerte Reiseroute z. B.: durch das Royatal zum Col de Tende, dann über Lucca (I) gewählt werden. Der Urlaub endet dann abends in Innsbruck, von wo aus ihr jeweils eure weitere Heimreise antreten werdet.

Verlängerung:
Ihr seht, wir haben mehr Tourenmöglichkeiten als wir in einer Woche zu erleben können. Solltet ihr Interesse haben, länger zu bleiben, so können wir auch dies arrangieren. Auch könnten wir Ausflüge in die Nachbartäler unternehmen. Bitte gebt mir bei Verlängerungswünschen rechtzeitig Bescheid.

Voraussetzung an euch ist eine sportliche Kondition, Interesse am Unbekannten und Kameradschaft.

Canyoning
Ort:
Südfrankreich, Sospel oder Breil
Zeit:
Mai, Juni und September
Anreise Sonntag, Heimfahrt Samstag
Teilnehmer:
6 Personen
Kosten:
Eigenleistungen: 550,--
(Fahrt, Outdoorprogramm, Ausrüstung, 6 Frühstück, 7 Jausenpakete mit Getränke)
vermittelte Leistungen: 260,--
(Unterkunft in Chalets, 6 Abendessen)
Unterkunft:
Chalets am Zeltplatz
Leistung:

Transfer ab Innsbruck und retour, Ausrüstung, und Verpflegung (Frühstück, Mittagsjause, Abendessen), Unterkunft, Outdoorführungen inklusive.
Extras und die Getränke abends sind selbst zu begleichen